Unter dem Claim „Wir führen Technologien zusammen“ ist die Helmut Hund GmbH aktiv in Elektronik, Optik, optische Glasfasertechnik, Kunststofftechnik und Feinmechanik – in der Elektronikfertigung setzt das Unternehmen aus Wetzlar auf Ersa Technologie, u.a. eine HOTFLOW 4/14 Reflowlötanlage.

Anwenderbericht | Erschienen in: productronic 10/2019
Autor: Stefan Wurster

Mit den Schwerpunkten Elektronik, Optik, optische Glasfasertechnik, Kunststofftechnik und Feinmechanik steht die Helmut Hund GmbH im Zentrum des wissenschaftlich-technischen Innovationsgeschehens. Ein interdisziplinäres Team aus Naturwissenschaftlern und Ingenieuren gewährleistet mit seinem Know-how die sichere Umsetzung komplexer und innovativer Lösungen. Grundsatz des Unternehmens ist der konsequente Einsatz dieser Potenziale unter dem Claim „Wir führen Technologien zusammen“. Dazu setzt der in Wetzlar ansässige EMS-Dienstleister HUND unter anderem auf Unterstützung durch Systemlieferant Ersa – zuletzt in Form einer Reflowlötanlage vom Typ HOTFLOW 4/14.

Jedes Frühjahr das gleiche Spiel: Sobald es wärmer wird und Sträucher, Bäume und Blumen blühen, beginnen bei Millionen leidgeplagter Allergiker – allein in Deutschland rund 30 Prozent aller Bundesbürger – die Augen zu jucken, die Nasen zu triefen. Um die Frühlingstage unbeschwert genießen zu können, sind Allergiker besonders auf tagesaktuelle Informationen in puncto Pollenflug angewiesen. Sei es, um ihre tägliche Medikamentendosis abzustimmen oder Aktivitäten im Freien zu planen. Hier verschafft die neueste Entwicklung der im mittelhessischen Wetzlar ansässigen Helmut Hund GmbH Erleichterung: der Pollenmonitor BAA 500. Das neueste Produkt aus dem Hause Hund wurde mit Unterstützung der Fraunhofer-Institute FIT, Sankt Augustin und ITEM Hannover über viele Jahre entwickelt und zur Serienreife gebracht.

So funktioniert der BAA 500: Das elektronische Messgerät extrahiert Pollen vollautomatisch aus der angesaugten Umgebungsluft, deponiert sie auf speziellen Probenträgern und führt eine Analyse unter einem automatischen Lichtmikroskop mit angeschlossener Bildverarbeitung durch. Ergebnis: hochpräzise Bestimmung der allergologisch relevanten Pollen in Echtzeit (aktuell Erkennung von 38 unterschiedlichen Pollenarten), unabhängig von Temperatur und Jahreszeit, ohne menschliche Eingriffe in den Erkennungsprozess, Datenabruf 24/7 via Internet und App. So erhalten Allergiker Informationen in Real Time, um ihren Tagesablauf in Blütezeiten von Birke, Eiche, Esche, Erle, Hasel & Co. planen zu können. Neben dem Standort Wetzlar können Informationen zum Pollenflug auch für andere Standorte wie Berlin, München, Wiesbaden oder Leipzig abgerufen werden, weitere Pollenmonitore sind in Planung. Erst kürzlich wurde in Bayern ein elektronisches Polleninformationsnetz (ePIN) auf der Basis der Pollenmonitore von HUND in Betrieb genommen. Ganz in der Nähe von Ersa in Wertheim steht einer der in Bayern aufgestellten acht Pollenmonitore. Die Daten sind online abrufbar (www.epin.bayern.de). Sowohl in diesem „Pollen-Business“ als auch im Kerngeschäft des Unternehmens, der „Original Equipment Manufacturer“-Produktion (OEM), unterstützt Ersa als Systemlieferant mit leistungsfähigen Löttechnologien von Selektiv über Reflow bis hin zu Lötwerkzeugen.

Helmut Hund GmbH, gegründet 1967

Die Anfänge der Helmut Hund GmbH gehen zurück auf den Höhepunkt des Wirtschaftswunders im Jahr 1967, als in Westdeutschland absolute Vollbeschäftigung herrschte – in dieses Golden Age hinein gründete Helmut Hund als 17-Jähriger sein Unternehmen in Wetzlar. Das erste Produkt damals war ein patentierter Anlaufstrombegrenzer für Elektromotoren. Im Jahr 2015, fast 50 Jahre nach der Gründung durch Helmut Hund, haben Verena Schön, die Tochter des Gründers, und Dr. Stefan Schäfer die Geschäftsführung übernommen. Auch die Produktpalette hat sich in dieser Zeit verändert und ist deutlich komplexer geworden: Gemäß ihrem Unternehmensclaim „Wir führen Technologien zusammen“ werden von HUND technische Komponenten aus den Bereichen Optik, Glasfaseroptik sowie Feinwerk- und Kunststofftechnik zu hochleistungsfähigen, widerstandsfähigen Baugruppen und Geräten entsprechend der spezifischen Kundenanforderungen zusammengeführt. Schwerpunkt ist jedoch das sogenannte OEM-Geschäft, die Fertigung von Baugruppen für Systemlösungen in den Bereichen Medizintechnik, Sensorik, Automation und Umwelttechnik. Ansässig im gleichnamigen Gewerbegebiet im Wetzlarer Stadtteil Nauborn, beschäftigt die Helmut Hund GmbH heute 110 Mitarbeiter und verfügt über 3.000 m2 Produktionsfläche (www.hund.de).

Erster Kontakt zu Ersa über die Welle

Der erste Kontakt zwischen der Helmut Hund GmbH und der Ersa GmbH kam bereits Mitte der 1990er durch den Kauf einer Wellenlötmaschine zustande, die heute nach über 25 Jahren noch zuverlässig für Klein- und Kleinstserien im Einsatz ist. Im Jahr 2012 drängte sich dann die Frage auf: Wellenlötanlage aufrüsten oder eine neue Selektivlötmaschine anschaffen? Nach eingehender Prüfung beider Technologien fiel die Entscheidung am Ende auf die zweite Option – und damit eine Ersa Selektivlötanlage VERSAFLOW 3/45. „Aufgrund des Durchsatzes haben wir uns für die VERSAFLOW 3/45 mit zwei Tiegeln entschieden. So können wir Produkte mit der schnellstmöglichen Geschwindigkeit verarbeiten“, berichtet Alexander Müller, Leiter Produktion Elektronik. Da unterschiedliche Löt-Tools auf den Tiegeln der Miniwellenlötanlage platziert werden können, ist eine hohe Flexibilität bei geringer Taktzeit gewährleistet. Auf diese Weise lassen sich sowohl äußerst filigrane Baugruppen mit doppelseitiger Bestückung verarbeiten als auch Flächenlötungen durchführen.

Im vergangenen Jahr schließlich stand in Sachen Lötequipment eine weitere Entscheidung an: Im Rahmen der Investitionsplanung musste die bestehende und in die Jahre gekommene Reflowlötanlage durch eine neue ersetzt werden. Durch die guten Erfahrungen mit den zuvor bereits installierten Ersa Maschinen und die gefestigte Beziehung zwischen den beiden Unternehmen bezog die Hund GmbH in diesem Fall die Ersa GmbH ebenfalls in den Entscheidungsprozess mit ein. Im Wertheimer Ersa Applikationszentrum, das gerade einmal 150 Kilometer vom HUND Standort entfernt liegt, traf man sich zum Test-Termin. Dabei ging es einerseits um die Bewertung, wie sich die Ersa Anlage technologisch im Vergleich zum Vorgängermodell weiterentwickelt hat, und andererseits darum, inwiefern die Prozesse der untersuchten Reflowlötanlage zu den darauf geplanten Produkten passen. Ganz oben auf dem Anforderungskatalog stand als sehr wichtiges Kriterium die Rückverfolgbarkeit, die insbesondere in der Medizintechnik unter dem Schlagwort „Traceability“ von größter Bedeutung ist. „Bis dato sahen wir Ersa vor allem in den Bereichen Selektiv- und Wellenlöten als starken Hersteller. Zugegebenermaßen waren wir mehr als positiv überrascht, als unsere Forderungen an eine Reflowlötanlage am besten von der Ersa HOTFLOW 4/14 umgesetzt wurden“, so die Prozesstechnik von HUND.

Beidseitig funktionierende Beziehung zwischen HUND und Ersa

Das Besondere an der Verbindung der beiden Geschäftspartner Helmut Hund GmbH und Ersa GmbH ist, dass beide Unternehmen einerseits Kunde und andererseits auch Zulieferer sind. Die Hund GmbH fertigt die Kamerasysteme, die im Ersa Schablonendrucker VERSAPRINT 2 Ultra3 verbaut werden, im einzigen Drucker am Markt mit integrierter 100%-Inspektion in 2D oder 3D. „Dieses Geben und Nehmen ist es, was unsere langjährige Geschäftsbeziehung ausmacht und ein hohes Maß an Vertrauen auf beiden Seiten schafft“, fasst Alexander Müller, Leiter Produktion Elektronik bei der Helmut Hund GmbH, zusammen und führt weiter aus: „Mittlerweile haben wir unsere komplette Löttechnik auf Ersa umgestellt. Alles kommt aus einer Hand, auch die Handlötkolben.“ Das umfassende Produktspektrum des Systemlieferanten Nr.1 für die Elektronikfertigung kommt also bei der Helmut Hund GmbH bestens an – als wichtiger Erfolgsfaktor für die Produktion von komplexen HUND Produkten wie dem Pollenmonitor ist es aus der Fertigung des mittelhessischen Unternehmens nicht mehr wegzudenken. Was auch immer die HUND Entwickler als Nächstes zur Projektreife bringen wollen – wenn es um die dazu erforderliche Elektronikfertigung geht, ist die Ersa Hardware zur Stelle, um zuverlässig reproduzierbare Qualität zu liefern.

Stefan-Wurster
STEFAN WURSTER
Area Sales Manager

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

HOTFLOW 3/14: Schnelles Setup für mehr Qualität

Der indische EMS-Dienstleister Titan Time Products benötigt in seiner Produktion genauestens kontrollierte Temperatur- und Feuchtigkeitsverhältnisse – die HOTFLOW 3/14 erzielt mit optimierter Wärmeübertragung und verbesserter Kühlung höchste Qualitätsstandards.

Energie-Partner für eine bessere Welt

Mit weitreichendem Know-how entwickelt und produziert das im chinesischen Nanjing ansässige Unternehmen NR Electric hochleistungsfähige Komponenten und Lösungen für ein stabiles Stromnetz in China und darüber hinaus – Systemlieferant Ersa liefert dazu Löttechnologien für Reflow, Welle und Selektiv.

Null Spielraum für Fehler

Als weltweit führender Anbieter von Energiemanagement-Lösungen hilft Eaton seinen Kunden dabei, elektrische, hydraulische und mechanische Energie effizienter, sicherer und nachhaltiger zu nutzen.

Lösungen für eine bessere Welt

Die TELE Haase Steuergeräte GmbH mit Sitz in Wien ist Technologieunternehmen und Innovationslabor zugleich. Mit großem technischem Know-how und Menschen, die Spaß an ihrer Arbeit haben, entwickelt und produziert TELE smarte Steuerungs- und Überwachungslösungen für die Industrie- und Energiebranche. ...

Absolute Qualität in LED

Wenn es um hochanspruchsvolle lichttechnische Baugruppen für die Automobilindustrie oder komplexe Mikroprozessorsteuerungen im Maschinen- und Anlagenbau geht, kommt schnell ein Name ins Spiel: Herkules-Resotec… … Absolute Qualität in LEDWeiterlesen » ...

Die Zukunft der Elektronikfertigung ist modular

Die Chancen der europäischen Elektronikfertigung liegen in der individuellen, bedarfsorientierten Fertigung kundenspezifischer Produkte – produziert unter effizienten Kostenstrukturen. Dabei garantieren standardisierte High-Tech-Module -integriert in unterschiedlichste Anlagen konzepte und skalierbar ...