Mit weitreichendem Know-how entwickelt und produziert das im chinesischen Nanjing ansässige Unternehmen NR Electric hochleistungsfähige Komponenten und Lösungen für ein stabiles Stromnetz in China und darüber hinaus – Systemlieferant Ersa liefert dazu Löttechnologien für Reflow, Welle und Selektiv.

Anwenderbericht | Erschienen in: EPP 11 / 2018
Autor: Ulrich Dosch

Als Experte für Leistungsstabilität hat sich NR Electric (NR) mit Hauptsitz im chinesischen Nanjing spezialisiert auf umfassende Lösungen für Stromerzeugung, -übertragung und  distribution. Mit über 20-jähriger Erfahrung in hochtechnischen Innovationen stellt NR seinen Kunden weltweit ein komplettes Angebot an elektrotechnischen und leistungselektronischen Lösungen rund um das Thema Strom und Energie bereit. Über 5.000 hochqualifizierte Beschäftigte rund um den Globus machen NR Electric zum multinationalen Unternehmen, das in über 80 Ländern und Regionen präsent ist. Von Anfang an setzt NR Electric dabei auf die Unterstützung durch Systemlieferant Ersa.

Chinas Elektrizitätswirtschaft ist weltweit der größte Stromerzeuger – nach einem rasanten Wachstum beginnend in den frühen 1990ern überholte das bevölkerungsreichste Land der Erde (Stand 2017) in 2011 die bis dahin führenden Vereinigten Staaten von Amerika. In diese Boom-Zeit nach dem Fall des Eisernen Vorhangs, dem Fall der Mauer und die darauf folgende Wiedervereinigung Deutschlands fällt die Gründung der Nanjing Zhongruiton Protection Co. Ltd. im November 1995. Anfangs konzentrierte sich das Unternehmen auf die Industrialisierung der Relaisschutz-Technologie und feierte damit schon beachtliche Erfolge. Wie die Unternehmensbezeichnung schon andeutet, wählten die Unternehmensgründer Nanjing als Standort – strategisch perfekt gewählt, denn die Hauptstadt der ostchinesischen Provinz Jiangsu liegt nur etwa 300 Kilometer flussaufwärts des Jangtsekiang von der Megacity Shanghai entfernt. Die nahezu parallel verlaufende Autobahn kommt annähernd auf dieselbe Distanz. In der Metropolregion Nanjing leben 7,59 Millionen Menschen, die dortige Industrie ist geprägt von den Schlüsselindustrien Elektro, Fahrzeugbau, Petrochemie, Eisen/Stahl und Energie.
Nicht ganz dreieinhalb Jahre nach der Gründung wurde das Unternehmen in 1999 restrukturiert und umbenannt in NR Electric Co. Ltd. (NR). Bereits mit dem Markteintritt 1995 begann die Geschäftsbeziehung zwischen dem chinesischen Unternehmen und der Ersa GmbH mit Hauptsitz in Wertheim am Main, heute mit seinen beiden Sparten „Lötwerkzeuge, Rework & Inspektion“ sowie Lötanlagen bzw. Lötsystemen weltweit größter Systemlieferant für die Elektronikfertigung. Die erste Maschine, die von Wertheim am Main nach Nanjing an den Jangtsekiang geliefert wurde, war eine kompakte Wellenlötanlage vom Typ ETS 250 zur professionellen Fertigung von kleinen und mittleren Serien, auf der SMDs und Mischbestückungen effizient und in reproduzierbarer Qualität verarbeitet wurden.

Führende Schutztechnik aus dem Hause NR Electric

In den späten 1990ern legte die erfolgreiche Applikation großformatiger LFPs (LFP englisch für „large format printing“) mit Netzfrequenz-Umleitungskomponenten den Grundstein für die international führende Position chinesischer Schutztechnik aus dem Hause NR Electric. Diese sogenannten „deviation of power frequency components“ waren eine Erfindung von NR-Präsident Guorong Shen, der im Dezember 1999 zum Mitglied der „Chinese Academy of Engineering“ gewählt wurde – eine Ehre, die unter 1.000 Personen nur zwei bis drei erhalten.

Zum Jahrtausendwechsel baute NR Electric durch erfolgreiche Entwicklung und umfangreiche Anwendungen von RCS-Kontrollsystemen (RCS kurz für „revision control system“) seine führende Position in diesem Bereich weiter gezielt aus. Ersa steuerte dazu für die NR Elektronikfertigung eine Reflowlötanlage HOTFLOW 7 und eine vollautomatische Selektivlötmaschine VERSAFLOW 4050 mit Einwellen-Lötdüsentechnologie für Leiterplattengrößen bis 500 x 400 mm (20 x 15 Zoll) bei. Dieses Modell orde-te NR Electric nach 2001 zwei Jahre später erneut, um das geplante Wachstum des Unternehmens entsprechend unterstützen zu können. Wenig später gelang NR mit einer selbstentwickelten HVDC-Hochspannungs-Gleichstromübertragung (HVDC kurz für „high-voltage direct current“) der Durchbruch. Bei seinem Besuch in 2004 ermutigte Hu Jintao, Staatspräsident der Volksrepublik China von 2003 bis 2013, das NR-Team, seinen Weg in Richtung technologische Innovation weiterzugehen, um so einen wesentlichen Beitrag zu wichtigen Einrichtungen in China zu leisten, und die Vorteile der NR-Kerntechnologien zu nutzen, um aktiv Märkte in Übersee zu erschließen. Auch der amtierende Staatspräsident Xi Jinping gab sich 2009 die Ehre und besuchte das Unternehmen. Bei der Gelegenheit nahm der chinesische Staatsmann die Ersa Maschinen in Augenschein, erläutert vom NR-Präsidenten: „Dies sind die zuverlässigsten Maschinen mit höchster Qualität – und sie sind hier bei uns im Einsatz!“

Starkes Wachstum in China mit internationalem Trend

NR Electric beherzigte die Worte seines Staatspräsidenten und bestellte zur Realisierung seiner ambitionierten Vorhaben weitere Lötsysteme bei Ersa, die in chronologischer Reihenfolge folgende Maschinen lieferte: zwei Reflowlötanlagen Fabrikat HOTFLOW 2/14 (2006) und HOTFLOW 2/20 (2008), eine Wellenlötmaschine POWERFLOW ATM (2008), 2011 folgten zwei HOTFLOW 3/20 sowie ein Selektivlötsystem VERSAFLOW 3/45, eine weitere 3/45 in 2013 sowie wiederum eine HOTFLOW 3/20 in 2014.

Diese Auflistung spiegelt wunderbar die beeindruckende Entwicklung der NR Electric Co. Ltd., die im Geschäftsjahr 2017 mit 4.000 Beschäftigten allein in Nanjing, Peking und Shanghai zu einem Umsatz von 9,06 Milliarden Ren-minbi führte (1,45 Mrd. US-Dollar, 1,23 Mrd. Euro). Parallel zum starken Wachstum in China nahm auch das internationale Geschäft ab 2007 deutlich an Fahrt auf und erreichte zuletzt einen Umsatz von 1,05 Milliarden Renminbi (164 Mio. US-Dollar, 139 Mio. Euro). Die Zentrale in Nanjing verfügt über einen erstklassigen Center für Forschung & Entwicklung auf 58.000 m2 ebenso wie eine der ersten größten IED-Produktionsstätten (IED kurz für „intelligent electronic device“) auf 220.000 m², der Standort Changzhou kann zudem ein mechanisches Forschungszentrum vorweisen (50.000 m²) sowie eine HVDC & FACTS-Ventilfertigung auf 270.000 m². Hier bei NR ist reichlich Energie und Know-how gebündelt, um hochleistungsfähige Komponenten und Lösungen für ein stabiles und zuverlässiges Stromnetz in China und darüber hinaus zu entwickeln und zu produzieren.

„Es ist eine Ehre für uns, NR Electric beim Wachstum begleiten zu dürfen. Unsere hervorragende, langfristig angelegte Partnerschaft und Geschäftsbeziehung haben wir nie als Freibrief verstanden – bei jedem Maschinenkauf wurden eine umfangreiche Evaluation und umfassende Auswahlkriterien zugrunde gelegt, bevor eine Bestellung an Ersa ging. Ersa musste und muss jedes Mal aufs Neue absolute Top-Qualität und beste Maschinenperformance liefern“, betont Bernd Schenker, Präsident und Chief Operation Officer (COO) von Kurtz Ersa Asia Ltd. Auch das gegenseitige chinesisch-deutsche Verständnis sei sehr gut, die unterschiedlichen Sprachen seien nie eine Barriere gewesen. „NR Electric liebt die Ersa Technologie und die Ersa Maschinen – beim Gang durch die NR-Elektronikfertigung fühlt man sich wie in einen lebendigen Demoraum versetzt, in dem man die Ersa Roadmap direkt nachvollziehen kann“, fährt Kurtz Ersa Asia-COO Bernd Schenker fort.

So ist etwa die 2003 installierte VERSAFLOW 4050 nach wie vor im Einsatz, lediglich Computer und Monitore wurden auf einen aktuellen technischen Stand gebracht. Auch ein 100-Millionen-Renminbi-Projekt für Südkorea, bei dem sämtliche Leiterplatten auf Ersa Maschinen gelötet wurden, bringt NR nicht aus der Ruhe – schlichter Kommentar von NR-Ingenieur Mr. Zhu: „No risk!“

NR-Produkte weit über China hinaus im Einsatz

Heute sind die NR-Produkte weit verbreitet in China. Der Anteil der EHV-Höchstspannung-Sicherungskomponenten (EHV kurz für „extra-high voltage“ = Höchstspannung) übersteigt im heimischen Markt China 45 Prozent. Die Produkte sind zigtausendfach im Einsatz in den Hauptnetzen des staatlichen Energieunternehmens State Grid, das für den Großteil des elektrischen Netzbetriebes in China zuständig ist. Ebenso wurden sie vielfach in weiteren Großprojekten verwendet – etwa der Energieübertragung bei den „three gorges“ (drei Schluchten), der Übertragung von Energie von West- nach Ostchina, bei den Olympischen Spielen in Peking 2008, der Shanghai Expo World 2010 und in vielen weiteren großen staatlichen Projekten. Darüber hinaus wurden diese Produkte in mehr als 100 Länder und Regionen weltweit verkauft, wo sie zuverlässig und stabil ihren Dienst verrichten.

Zuletzt lieferte Ersa in 2017 mit der POWERFLOW N2 eine Volltunnel-Stickstoff-Wellenlötanlage, die speziell entwickelt wurde für die Bleifrei-Produktion und Betriebskosten-Einsparungen von über 90 Prozent ermöglicht – kombiniert mit bester Prozesssicherheit auch bei größtem Durchsatz und idealer Lötdüsenkombination für sämtliche Applikationsanforderungen. Alles in allem verfügt NR Electric somit über fünf komplette SMT-Linien in seiner Elektronikfertigung bestehend aus Schablonendruckern, Systemen zur Lotpasteninspektion, Selektiv- und Wellenlötmaschinen, Reflowlötanlagen sowie Systeme zur automatischen optischen Inspektion. Eine herausragende Basis für NR Electric, um seine technologischen Innovationen weiter auszubauen. Die Unternehmensmission dabei ist es, die Sicherheit und Zuverlässigkeit des Stromsystems weiter zu erhöhen.
Dazu wird NR sein Kerngeschäft gemäß des Unternehmensgrundsatzes „Create Value, Serve Society“ (sinngemäß: Schaffe Wert, diene der Gesellschaft) weiter ausbauen, um sich Schritt für Schritt dem Unternehmensziel zu nähern: führende Position in der elektrischen Steuerungsindustrie und künftig ein Platz unter den Top-3 der wettbewerbsfähigsten Unternehmen weltweit. „NR Electric und Ersa haben stets mit Respekt voneinander gelernt. Fast könnte man sagen: Wenn unsere Maschinen und Technologien die NR-Anforderungen erfüllen, dann ist Ersa auf dem richtigen Weg. Gern begleiten wir das NR-Team bei künftig anstehenden Vorhaben – ob in China, Asien oder anderswo“, blickt Kurtz Ersa Asia-Geschäftsführer Bernd Schenker optimistisch in die Zukunft.

Ersa-Ulrich-Dosch
ULRICH DOSCH
MANAGER KEY ACCOUNTS & BUSINESS DEVELOPMENT KURTZ ERSA ASIA

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

SMARTFLOW 2020: Teil der Qualitätssicherung

Die inhabergeführte ifm-Gruppe zählt weltweit zu den Branchenführern in Bereich Sensorik – am ifm-Standort in Kressbronn wurde eine SMARTFLOW 2020 mit Anbindung an das MES-System installiert, um eine Taktzeit kleiner 90 s bei höchster Lötqualität zu erzielen.

Selektivlöt-Technologie sichert Wachstum

Der EMS-Dienstleister Kitron verfügt über modernste Produktionsstandorte in Skandinavien, Deutschland, China, USA und Litauen. Erstaunliche Ergebnisse in puncto Output und Qualität liefert der litauische Kitron-Standort mit einer VERSAFLOW 4/55 plus VERSAFLEX Lötmodul.

Fertigung in neuen Dimensionen

Die Hekatron Technik GmbH aus Sulzburg ist Produzent von elektronischen Komponenten. 1963 in der Sicherheitsbranche gestartet, fertigt und liefert der heutige EMS-Dienstleister Hekatron für verschiedenste Industrieelektronikunternehmen weltweit.

Die Zukunft der Elektronikfertigung ist modular

Die Chancen der europäischen Elektronikfertigung liegen in der individuellen, bedarfsorientierten Fertigung kundenspezifischer Produkte – produziert unter effizienten Kostenstrukturen. Dabei garantieren standardisierte High-Tech-Module -integriert in unterschiedlichste Anlagen konzepte und skalierbar ...

Selektiv zum 1.111ten Mal!

Schon die erste Generation der Ersa Selektivlötsysteme aus den 1990ern war mit über 600 verkauften Anlagen ein Kassenschlager – zum absoluten Bestseller und Marktführer in der Selektivlötbranche mutierte die dritte Generation VERSAFLOW 3/45, die inzwischen weit über 1.111 Mal erfolgreich auf Kunde ...

Mit VERSAFLOW 4/55 weg vom Flaschenhals Selektivlötprozess!

1991 als reines Entwicklungshaus gestartet, ging Wildmoser electronic gut 25 Jahre später mit dem Einstieg in die EMS-Fertigung konsequent den nächsten Schritt in der Unternehmensentwicklung. Mit der Investition in modernste VERSAFLOW Selektivlöttechnik setzt Wildmoser seinen Wachstumskurs fort. &hel ...